Erstellt am 18. Mai 2018, 11:52

von APA Red

Prinz Charles führt Meghan Markle zum Traualtar. Prinz Charles wird die US-Schauspielerin Meghan Markle am Samstag bei deren Hochzeit mit Prinz Harry zum Altar führen. Das teilte der Kensington-Palast am Freitag mit. Der ursprünglich für die Rolle vorgesehene Brautvater Thomas Markle kann nach einer Herzoperation nicht zur Hochzeit kommen, zu der 100.000 Besucher im Städtchen Windsor erwartet werden.

Royale Fans können es kaum erwarten  |  APA/dpa

"Miss Meghan Markle hat Seine Königliche Hoheit den Prinzen von Wales gebeten, sie an ihrem Hochzeitstag zum Altar zu begleiten", erklärte der Palast. "Der Prinz von Wales freut sich, Miss Markle auf diese Weise in der königlichen Familie begrüßen zu können."

Meghans im mexikanischen Rosarito lebender Vater war am Mittwoch am Herzen operiert worden. Der 73-Jährige hatte vorgeschlagen, seine geschiedene Frau Doria Ragland könne seinen Platz einnehmen und die gemeinsame Tochter zum Altar führen. Die 61-jährige Sozialarbeiterin und Yogalehrerin, war am Mittwoch aus Kalifornien angereist. Sie wird mit Meghan zur Kirche fahren.

Prinz Harry, Meghan Markle und ihre Mutter treffen sich noch am Freitag mit der 92 Jahre alten Königin Elizabeth II. in Windsor. Möglicherweise ist ein Afternoon Tea - also Tee mit kleinen Sandwiches und Kuchen - geplant.

Im Städtchen Windsor an der Themse, etwa 40 Kilometer westlich von London, wird es am Samstag eng werden. Die Stadt darf nur unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen betreten werden. Wird der Andrang zu groß, könnten die Zugänge schon in der Früh gesperrt werden. Der Erzbischof von Canterbury traut das Paar um 13 Uhr (MESZ) in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor.

Das Wetter scheint mitzuspielen: Die Temperaturen sollen auf etwa 20 Grad steigen, der Himmel wird nahezu wolkenfrei sein. Das sei "bestes Hochzeitswetter", sagte ein britischer Meteorologe. Viele Fans der Royals - auch aus dem Ausland - reisten schon in den vergangenen Tagen an, um sich die besten Plätze zu sichern.

Fast jedem zweiten Briten (46 Prozent) ist die Hochzeit aber gleichgültig, wie eine YouGov-Umfrage ergab. Knapp einem Drittel bereitet der große Tag von Harry und Meghan Glücksgefühle. Vier Prozent der Briten dreht sich beim Gedanken an den Pomp der Magen herum. Ebenso viele sind wütend. Drei Prozent finden es nur peinlich.

Der Kensington-Palast veröffentlichte zwar keine Gästeliste, doch wird mit einer illustren Gästeschar gerechnet. Darunter werden wohl auch Prominente aus der Film- und Musikbranche sein. Insider rechnen unter anderem mit dem Superstar Elton John ("Candle in the Wind"). Er war mit Harrys Mutter Diana befreundet, die vor über 20 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Politiker sind nach Angaben des Palastes nicht eingeladen, die Feier sei schließlich privat.

Bei den Buchmachern werden auch viele Wetten auf die Spice Girls, Sänger Ed Sheeran und Tennisstar Serena Williams als Gäste abgeschlossen. Als sicher gilt die Teilnahme von Meghans kanadischer Freundin Jessica Mulroney. Die Modeberaterin ist die Schwiegertochter des kanadischen Ex-Premierministers Brian Mulroney.

Auch die beiden Schwestern und der Bruder von Prinzessin Diana werden bei der Hochzeit dabei sein. Dianas Bruder Charles Spencer hatte bei der Trauerfeier seiner Schwester in der Londoner Westminster Abbey vor 21 Jahren in einer bewegenden Rede die Königsfamilie heftig kritisiert. Dieses Mal soll eine der beiden Schwestern einen Auftritt haben: Lady Jane Fellowes wird die Schriftlesung übernehmen.

Meghan hat keine Trauzeugin. Sie habe sich nicht zwischen ihren vielen Freundinnen entscheiden können, sagte ein Palast-Sprecher. Harrys Trauzeuge ist sein Bruder Prinz William. Harry ist der sechste in der Thronfolge. Die drei Jahre ältere Meghan lernte er bei einem Blind Date kennen, das eine gemeinsame Freundin eingefädelt hatte.

Nach dem rund einstündigen Gottesdienst werden Harry und Meghan eine etwa 25-minütige Fahrt in einer offenen Kutsche durch Windsor unternehmen. Die Strecke ist etwa drei Kilometer lang. Die etwa 600 Gäste begeben sich währenddessen zum Mittagsempfang von Königin Elizabeth II. ins Schloss. Am Abend lädt Prinz Charles Freunde des Paares und Familienangehörige zum Empfang ins Frogmore House, ein idyllisch gelegenes Gebäude auf dem Schlossgelände.

In der Nacht auf Samstag wollten Harry und Meghan in getrennten Hotels nahe Windsor übernachten. Prinz Harry wird demnach im Luxus-Hotel Coworth Park nahe der Pferderennbahn Ascot schlafen. Auch Prinz William gönnt sich dort eine Übernachtung. Meghan wird mit ihrer Mutter im Cliveden House Hotel an der Themse nächtigen. Die Hotelanlagen liegen ungefähr 24 Kilometer voneinander entfernt.