Mutter und Tochter von Pkw erfasst. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Stadt Salzburg ist am Mittwoch eine 36-Jährige und ihre vierjährige Tochter schwer verletzt worden.

Von APA Red. Erstellt am 17. April 2019 (21:34)
APA (Archiv/Gindl)
Hintergründe noch unklar

Laut Polizei wurden die beiden an einer Bushaltestelle vom Auto einer 78-Jährigen erfasst. Warum der Wagen auf den Gehsteig geraten war, war vorerst unklar und Gegenstand von Erhebungen.

Die Mutter und die Vierjährige, die sich in einem Kinderwagen befunden hatte, wurden mehrere Meter weit geschleudert. Passanten und Augenzeugen leisteten sofort Erste Hilfe. Die beiden Schwerverletzten wurden nach der Erstversorgung in das Krankenhaus nach Salzburg eingeliefert.

Zu dem Unfall war es gegen 14.45 Uhr auf der Linzer Bundesstraße gekommen. Die 78-jährige Pkw-Lenkerin fuhr stadteinwärts und geriet laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache auf den Gehweg. Dort kollidierte sie zunächst frontal mit einem aufgestellten Informationsmast der Bushaltestelle, ehe sie die 36-Jährige und ihr Kind erfasste. Die 78-Jährige wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.