Erstellt am 12. Juni 2018, 09:09

von APA Red

Bode Miller trauert um kleine Tochter. Ex-US-Ski-Star Bode Miller und seine schwangere Frau trauern um ihre 19 Monate alte Tochter Emeline. 

Schwerer Schicksalsschlag für den US-Amerikaner  |  APA/dpa/sda

Das Mädchen ist Medienberichten zufolge am Sonntag während einer Feier bei Nachbarn im Pool ertrunken. "Nie in Millionen Jahren hätten wir gedacht, einmal solch einen Schmerz zu fühlen", erklärte Miller auf Instagram. "Unser kleines Mädchen hat das Leben geliebt und hat es jeden Tag ausgekostet."

Der 40-jährige Miller postete dazu mehrere Fotos der Kleinen. Rettungskräfte hätten Emeline noch zu reanimieren versucht, berichteten "TMZ.com" und "People" unter Berufung auf die Gerichtsmedizin im kalifornischen Orange County. Sie sei später im Krankenhaus gestorben.

Für Miller, der drei weitere Kinder hat, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Seine Frau, eine ehemalige Beachvolleyball-Spielerin, hatte nur wenige Monate nach der Hochzeit mit Miller 2012 ein erstes gemeinsames Baby während der Schwangerschaft verloren. 2015 kam mit Edward Nash Skan das erste gemeinsame Kind des Paars zur Welt, ein Jahr später folgte Tochter Emeline. Miller und seine Frau erwarten in wenigen Monaten ihr drittes gemeinsames Kind.

Miller ist der erfolgreichste männliche amerikanische Skifahrer. Er feierte 33 Weltcupsiege, gewann unter anderem zweimal den Gesamtweltcup, wurde viermal Weltmeister und 2010 in Vancouver Olympiasieger in der Super-Kombination. Bei den Winterspielen von Pyeongchang im Februar war er als Experte des TV-Senders Eurosport tätig.