Marcel Hirscher zum sechsten Mal "Sportler des Jahres"

Erstellt am 31. Oktober 2019 | 21:55
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Marcel Hirscher hat Chance auf letzte Auszeichnung
Marcel Hirscher 
Foto: APA (AFP)
Marcel Hirscher nimmt einen "NIKI" mit in die Sportpension.

Der Salzburger Skirennläufer ist zum sechsten Mal zu Österreichs "Sportler des Jahres" gewählt worden, erstmals trägt die Trophäe den Namen des heuer verstorbenen ehemaligen Formel 1-Fahrers Niki Lauda. Hirscher gewann zum achten Mal den alpinen Ski-Weltcup und zudem WM-Gold im Slalom.

Nur Annemarie Moser-Pröll mit sieben Auszeichnungen als "Sportlerin des Jahres" wurde in der Vergangenheit in einer der Hauptkategorien öfter geehrt. Der im September zurückgetretene Hirscher nahm die Auszeichnung bei der Lotterien Sporthilfe-Gala in der Wiener Marx-Halle persönlich entgegen.

Hirscher hatte sich bei der Wahl unter den Mitgliedern der österreichischen Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria (SMA) bereits 2012, 2015, 2016, 2017 und 2018 durchgesetzt. Heuer gewann er mit 1.185 Punkten vor Tennis-Star Dominic Thiem (895), Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (616), Golfer Bernd Wiesberger (379) und NBA-Basketballer Jakob Pöltl (148).