Paris: Berrettini erbte nach Monfils-Aus London-Ticket. Nun kennt Dominic Thiem auch seinen letzten möglichen Gegner bei den am 10. November beginnenden ATP Finals in London.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 01. November 2019 (21:28)
APA/sda
Matteo Berrettini hat den achten und letzten Platz bei dem Turnier

Nach einer glatten 2:6,2:6-Niederlage von Gael Monfils im Viertelfinale von Paris-Bercy gegen Denis Shapovalov (CAN) erbte der Italiener Matteo Berrettini den achten und letzten Platz für das Masters.

Berrettini ist damit als erster Italiener seit 41 Jahren beim Saison-Showdown der ATP dabei. Der bereits ausgeschiedene 23-Jährige lag vor dem letzten Masters-1000-Turnier in Paris auf dem achten Zwischenrang. Hätte Monfils am Freitag das Halbfinale erreicht, wäre er nach London geflogen.

Damit sind in der O2-Arena bei den mit 9 Mio. Dollar dotierten ATP Finals Rafael Nadal (ESP), Novak Djokovic (SRB), Roger Federer (SUI), Daniil Medwedew (RUS), Dominic Thiem (AUT), Stefanos Tsitsipas (GRE), Alexander Zverev (GER) und Berrettini mit von der Partie. Zunächst werden in je zwei Vierer-Gruppen die Halbfinalisten ermittelt.

Rechtzeitig vor London nähert sich Djokovic seiner Topform. Der noch Weltranglisten-Erste brauchte gegen Tsitsipas nicht einmal eine Stunde beim 6:1,6:2. Im Halbfinale trifft der "Djoker" auf Thiem-Bezwinger und US-Open-Halbfinalist Grigor Dimitrow (BUL). In London wird Djokovic übrigens nicht als Nummer 1 gesetzt sein, denn er verliert am Montag den "Thron" unabhängig vom Ausgang in Paris an den 19-fachen Major-Sieger Nadal. Letzterer spielte am Abend noch das letzte Viertelfinale gegen Jo-Wilfried Tsonga.