Traktorrasenmäher außer Kontrolle - Achtjähriger verletzt

Erstellt am 01. Juni 2015 | 09:39
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Krankenhaus Spital Rettung Notarzt Unfall
Foto: NOEN, BilderBox.com
Ein Achtjähriger ist am Sonntag im Bezirk Freistadt schwer am Kopf verletzt worden, weil ein Traktorrasenmäher außer Kontrolle geraten war.

Sein 45-jähriger Onkel hatte den Buben auf dessen Wunsch mit dem Gerät fahren lassen. Der Mann setzte sich hinter seinen Neffen auf die Sitzlehne. Dabei dürfte er mit dem Fuß versehentlich den Leerlauf eingeschaltet haben, teilte die Polizei OÖ am Montag mit.

Der Rasenmäher wurde dadurch auf dem abschüssigen Gelände immer schneller, kam von der Zufahrtsstraße ab und stieß gegen einen Strommasten. Der Achtjährige wurde mit dem Kopf gegen den Pfeiler und sein Onkel von dem Fahrzeug geschleudert. Der Bub kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus, der 45-Jährige erlitt Abschürfungen und Prellungen, berichtete die Exekutive.