Auto landete in Oberösterreich auf Bahngleisen. Zu einem verhängnisvollen Irrtum ist es am Freitagabend in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich gekommen:

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 23. Januar 2021 (11:13)
Der Zugverkehr musste für zwei Stunden angehalten werden
FF-KREMSMÜNSTER

Ein Autofahrer war von einem Parkplatz in den Gleisbereich der Pyhrnbahn eingebogen und einen schmalen Bahnsteig entlang gefahren, bis das Auto auf die Gleistrasse abrutschte. Für die Dauer der zweistündigen Bergung des Fahrzeugs durch die örtliche Freiwillige Feuerwehr musste der Zugverkehr angehalten werden.

Wie es zu dem Irrtum kam, stand vorerst nicht fest. Die Feuerwehr Kremsmünster berichtete in einer Presseaussendung von einer "aufwendigen Bergung" durch die Kameraden.