Erstellt am 09. August 2018, 12:26

von APA Red

Heißeste Nacht diesmal mit 23,8 Grad in Wien gemessen. In der Wiener Innenstadt ist die Temperatur in der Nacht auf Donnerstag nicht unter 23,8 Grad gesunken. Hier gab es nun bereits die 17. Tropennacht in Folge, wodurch der Rekord an dieser Messstelle aus dem Sommer 1994 eingestellt wurde. Das teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit.

An 22 Messstationen wurden Tropennächte in Österreich festgestellt  |  APA (dpa/Archiv)

Insgesamt wurden an 22 Messstationen Tropennächte in Österreich festgestellt. Auf dem zweiten Rang lag Wien-Donaufeld, wo nicht weniger als 22,2 Grad gemessen wurden, gefolgt von Bad Deutsch-Altenburg in Niederösterreich mit 21,5 Grad. Immerhin auf 19,9 Grad sanken die Temperaturen in Jauerling und Krems (beide NÖ), Neusiedl am See, Podersdorf und Rechnitz (alle Burgenland). Damit verpassten diese Orte knapp die 20-Grad-Grenze zur "offiziellen" Tropennacht. Die kühlste Nacht unter 1.000 Metern Seehöhe wurde in Radstadt in Salzburg gemessen: dort hatte es mit 11,2 Grad eine angenehme Schlaftemperatur.

Die längste ununterbrochene Reihe von Tropennächten in Österreich stammt aus dem Sommer 1994 von der nicht mehr existenten Wetterstation in der Wiener Währinger Straße mit 18 Tropennächten. Dieser Bestwert wird in der Inneren Stadt in der Nacht auf Freitag ziemlich sicher erreicht, aber nicht übertroffen, so die ZAMG. Am Freitag wird nämlich etwas Abkühlung erwartet.