Mordalarm: Leiche in Haus gefunden. Mordalarm in Wien-Simmering: Am Dienstagvormittag ist in einem Wohnhaus in der Mühlsangergasse von der Polizei die Leiche eines Mannes gefunden worden. Ein 17-jähriger hatte sich zuvor bei der Polizei gestellt und gemeldet, dass es in dem Haus zu einer Bluttat gekommen sei. Der Österreicher hat die Tat laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer inzwischen gestanden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 20. August 2019 (16:23)
APA
Todesursache und Motiv sind derzeit unbekannt

Die Ursache für die Bluttat war zunächst noch unklar. Auch über das Verhältnis des Jugendlichen zu dem Opfer war nichts bekannt. "Der Mann ist durch Gewalteinwirkung auf den Kopf zu Tode gekommen", sagte Maierhofer. Die Tat dürfte bereits am Montag geschehen sein.

Anrainern zufolge wohnte in dem Haus eine alteingesessene Familie, die in der Gegend sehr angesehen war. Es habe demnach niemals bedenkliche Vorfälle gegeben. Der 17-Jährige ist in Haft.