Jeden Tag eine kleine Spende. Darpan G. Singh sammelt in Klosterneuburg „umgekehrte Adventkalender“ für Mitmenschen in Not.

Von Claudia Wagner. Erstellt am 03. Dezember 2020 (03:59)
Adventkalender mal anders: Jeden Tag wird eine Kleinigkeit in eine Kiste gepackt. Die fertige Box wird gespendet. maridol777
shutterstock/

Heuer ist vieles anders als geplant. Also warum nicht gleich alles auf den Kopf stellen? Nicht nehmen, sondern geben. Und so an jedem Tag ein kleines bisschen Freude schenken.

Einen „umgekehrten Adventkalender“ gibt es in Wien schon lange. Sozialpädagoge Darpan G. Singh möchte die Aktion auch in der Babenbergerstadt etablieren. Und bittet um Mithilfe. Die Idee ist einfach: „Jeden Tag im Advent eine Kleinigkeit geben für Menschen, die es schwer haben. Ab 1. Dezember jeden Tag ein neues haltbares Produkt – etwa Honig, Müsli, Zucker, aber auch Hygieneartikel, Socken und Unterwäsche – in eine Kiste packen und zu Weihnachten zu einer Sachspenden-Annahmestelle seiner Wahl bringen“, erklärt Singh.

Die Boxen – die Spenden am besten nicht extra einpacken, um den Quartieren unnötige Arbeit zu ersparen – werden am Samstag, 19. Dezember, von 9.30 bis 12 Uhr vor dem Sozialladen, Magdeburggasse 7, gesammelt. Singh: „Auch bei uns in Klosterneuburg gibt es Familien, die gerade in Zeiten wie diesen auf Hilfe angewiesen sind.“