Neue Tarife für Kurzparker in Klosterneuburg. Halbe Stunde Parken kostet einen Euro.Die alten Parkscheine können bis 30. April umgetauscht werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 06. März 2021 (03:05)
Nur nicht über 90 Minuten in Klosterneuburg parken. Das wird automatisch teuer.
Koller

Seit 2007 waren die Tarife für Klosterneuburgs Kurzparkzonen unverändert – ab 1. März gelten nun neue Gebühren. Alte Parkscheine können bis 30. April 2021 umgetauscht werden.

Seit 2007 sind umfangreiche Preissteigerungen eingetreten, vor allem aber sind die Kosten für den Betrieb des Stadtbusses stark gestiegen, welcher durch Überschüsse aus der Kurzparkzonenabgabe gedeckt wird. In der Sitzung des Gemeinderats am 11. Dezember 2020 wurde daher die Erhöhung der Kurzparkzonenabgabe beschlossen.

Ab 1. März dürfen somit die alten Parkscheine nicht mehr verwendet werden. Ein Umtausch ist ausschließlich bei der Stadtgemeinde Klosterneuburg möglich. Bis 30. April 2021 können die Parkscheine im Eingangsbereich der Babenbergerhalle umgetauscht werden. Die Rücknahme gegen Auszahlung des Wertbetrags ist nicht möglich.