Standort in Klosterneuburg wurde geschlossen. Das Autohaus auf der Hauptstraße schloss Anfang September. Kunden und Mitarbeiter werden in die Muthgasse gebeten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. September 2019 (03:49)
Mazelle
Statt Autos vor dem Verkaufs- und Werkstattgebäude sieht man jetzt auf dem ehemaligen „Opel & Beyschlag“-Gebäude nur mehr leere Parkplätze. Was dem Autohaus folgt, ist derzeit nicht bekannt. Das Unternehmen ist in Wien jedoch weiterhin mit sechs Filialen für seine Kunden da.

Das vertraute Bild des Autohauses „Opel & Beyschlag“ mit Autos vor dem Verkaufsgebäude gibt es seit 1. September nicht mehr. Auf Nachfrage der NÖN antwortete Eva Mayer vom Unternehmen: „Wir investieren derzeit sehr viel in die künftigen Anforderungen in Sachen Mobilität, wie zum Beispiel technisches Equipment für neue Antriebstechnologien und Kompetenz unserer Mitarbeiter.“ Kunden aus Klosterneuburg werden nach Wien gebeten: „Sie profitieren von den längeren Öffnungszeiten und den geballten Kompetenzen des Standortes in der Muthgasse.“ Auch die Mitarbeiter werden in ihren Positionen in Wien 19 eingegliedert.