Stöpsel für guten Zweck. Seit 2013 sammelt der „Bildungs- und Geselligkeitsverein“ in Weidling die Plastik-Schraubverschlüsse von Pet-Flaschen, um damit schwerkranken Kindern zu helfen. Von Julia Koller

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. November 2019 (03:16)
Helmut Zuschmann freut sich sehr über den Zuspruch und die Annahme der Sammeltonne im Weidlinger Ortszentrum.
Koller

Als dem „Bildungs- und Geselligkeitsverein“ im Juli 2013 bekannt wurde, dass es eine Sammlung von Hartkunststoff gibt, dessen Ertrag schwerkranken Kindern zukommt, wurde spontan beschlossen, sich daran zu beteiligen.

In allen Farben gibt es die begehrten Schraubverschlüsse.
NOEN

Damit begann mit Zustimmung des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers die Aufstellung von Sammelkartons im Eingangsbereich des Klosterneuburger Rathauses und im Weidlinger Ortszentrum. Damals war nicht abzusehen, dass diese Aktion mit der aufwendigen Abholung des Sammelgutes, dessen Verpackung in Kartons und der Ablieferung in Wien verbunden war, so erfolgreich werden würde. Immerhin konnten im Verlaufe von vier Jahren geschätzte 2.000 Kilogramm Kunststoffverschlüsse gesammelt und abgeliefert werden.

Die erfreulicherweise zunehmende Menge bei der Sammlung und die nicht ausreichende Transportmöglichkeit mit einem Kleinwagen haben Helmut Zuschmann als stellvertretenden Obmann des „Bildungs- und Geselligkeitsvereines“ bewogen, sich an den Umweltausschuss der Stadtgemeinde zu wenden. Nach Beratung und dem Beschluss der Gemeinde, die Sammelaktion zu übernehmen, wurde der Wirtschaftshof mit der Realisierung beauftragt. Umgehend wurden statt der Sammelschachteln Container aufgestellt, um eine optimale und Abwicklung zu erreichen. Neu ist, dass im Recyclinghof auch ein Sammelcontainer aufgestellt wurde.