15-Jährige verfolgt und unsittlich berührt

Am vergangenen Donnerstag wurde in Korneuburg ein Mädchen in den frühen Morgenstunden von einem Mann in einem Auto verfolgt und begrapscht.

Erstellt am 18. Oktober 2021 | 16:32
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Von Spok83, Shutterstock.com

Ein Vorfall, der sich letzten Donnerstag in Korneuburg ereignet haben soll und auf Facebook geschildert wird, sorgt derzeit für große Verunsicherung. Ein unbekannter Mann soll in der Schubertstraße versucht haben, ein Mädchen in ein Auto zu zerren, die Schülerin konnte sich noch rechtzeitig befreíen.

"Es gibt bis jetzt keine Indizien, dass der Mann das Mädchen ins Auto zerren wollte", stellt ein Sprecher der Landespolizeidirektion auf NÖN-Anfrage klar. Tatsache ist, dass der Unbekannte die 15-Jährige, die um 6.30 Uhr gerade am Weg zum Bahnhof war, mit dem Auto verfolgt hat. Der Mann ist schließlich stehengeblieben, ausgestiegen und hat die 15-Jährige unsittlich berührt. "Das Mädchen hat geschrien und ist weggelaufen", lobt der Polizeisprecher die Reaktion, "sie hat absolut richtig gehandelt!"

Weitere Fälle dieser Art sind der Polizei derzeit nicht bekannt. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Golf VII in dunkelblauer oder dunkelgrauer Farbe handeln, über das Kennzeichen ist nichts bekannt. Den Mann beschreibt das Mädchen als 30 bis 35 Jahre alt, zirka 170 bis 175 Zentimeter groß, braune Haare mit fester Statur. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann ein blaue Jeans und ein weißes T-Shirt mit Aufdruck.