Russischer Asylwerber in Gerasdorf bei Wien erschossen. An der Brünner Straße (B7) in Gerasdorf bei Wien ist am Samstagabend ein russischer Asylwerber erschossen worden. Ein Tatverdächtiger wurde im Verlauf einer Fahndung in Linz festgenommen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 04. Juli 2020 (23:26)
Großes Polizeiaufgebot beim Tatort in Gerasdorf
APA

Das teilte Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Die Hintergründe der Bluttat waren vorerst unklar. Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei war gegen 19.30 Uhr von dem Verbrechen verständigt worden. Dass der Mann mit einem Kopfschuss niedergestreckt worden sein soll, wurde nicht bestätigt. Unter Hinweis auf die Ermittlungen gab es vorerst auch keine näheren Angaben zum Opfer. Das Gebiet um den Tatort war am späten Samstagabend weiterhin großräumig abgesperrt.

Ein Hinweis auf ein mögliches Täterfahrzeug bei der Fahndung hatte eine Nachfahrt auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Linz zur Folge, sagte Schwarzenecker. Unter Beiziehung des EKO-Cobra wurde dem Sprecher zufolge schließlich ein Verdächtiger in der oberösterreichischen Landeshauptstadt festgenommen. Der Mann habe keinen Widerstand geleistet. Zur Person lagen am Samstagabend noch keine näheren Angaben vor.