VP-Mandl spricht von „befreiendem Weg“. Niederösterreichs VP-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Lukas Mandl aus Gerasdorf, findet die Entscheidung von Bundeskanzler Sebastian Kurz für Neuwahlen „staatspolitisch die einzig richtige.“

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 18. Mai 2019 (22:16)
ÖVP NÖ

„Ich erlebe den von Sebastian Kurz eingeschlagenen Weg als sehr befreiend“, sagt Mandl.  An seinen Arbeitsschwerpunkten und dem Programm der Volkspartei für Europa würde sich aufgrund der innenpolitischen Neuordnung nichts ändern, betont der VP-Spitzenkandidat.

„Europaweit sind nach wie vor die politischen Ränder links und rechts der Mitte am Vormarsch“, analysiert er. Er sei deshalb überzeugt, dass die Vernunft und die politische Kraft der Mitte gefragt sei.