Besser gesehen werden. Im Stadtgebiet von Gerasdorf gibt es viele Straßen ohne Gehsteige und Gehwege. Deshalb ist es besonders wichtig, dass sich alle Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll verhalten, um Unfälle zu vermeiden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Mai 2019 (04:43)
privat
Stadträtin Kristina Mandl (ÖVP) und Vizebürgermeister Dietmar Ruf (FPÖ) präsentieren die reflektierenden Utensilien, die die Sicherheit in Gerasdorf vergrößern sollen.

 Seitens der Bevölkerung gab es in letzter Zeit immer wieder Hinweise, dass Fußgänger vor allem in der Dämmerung und in der Nacht sehr schlecht und oft zu spät zu sehen sind. „Um solch gefährlichen Situa tionen vorzubeugen, wurden seitens der Stadtgemeinde Gerasdorf reflektierende Signalkrägen und Schnappbänder angeschafft, die die Bürger nun kaufen können“, berichtet Gerasdorfs Vizebürgermeister Dietmar Ruf (FPÖ).

Ab sofort sind diese im Gerasdorfer Rathaus käuflich zu erwerben: Ein Schnappband kostet 1 Euro, ein Signalkragen ist für 2 Euro erhältlich.