Leobendorf

Erstellt am 13. Februar 2019, 03:12

von Dominik Siml

Auf allen Ebenen professionell. Dominik Siml über die Leobendorfer Übertrittszeit.

Der geplante Ausbau in der In-frastruktur ist ja schon des Öfteren thematisiert worden, der sensationelle dritte Platz im Herbstdurchgang der Premieren-Regionalliga-Saison ebenso. Leobendorf war auch schon im Vorjahr auf Mallorca, aber so professionell und zusammengeschweißt wie im Jahr 2019 wirkte man noch nie.

Das Trainingslager auf Mallorca ist das beste Beispiel: Alles durchgeplant von A bis Z, den Spielern die bestmöglichen Vo-raussetzungen zur Entwicklung gegeben und die Außenstehenden stets mit Bild- und Videomaterial versorgt. Nicht nur auf den Fotos wirken die Spieler, Trainer und Funktionäre wie eine zusammengeschweißte Einheit, in Sachen Teambuilding und Zusammenhalt war der Spanien-Aufenthalt der nächste Schritt, um die Leobendorf-DNA weiter ins Blut zu bekommen, und vor allem für die Neuen, um zu verstehen, was der Coach von ihnen erwartet.

Eins ist klar: Um solche Leistungen wie im Herbst auf den Platz zu bringen, braucht man mehr als viele gute Einzelspieler. Da muss alles passen, vom 20. Kaderspieler bis zum Kapitän – und genau dieses Gefühl hat man unter der Burg Kreu-zenstein. Nicht erst seit dem Trainingslager, sondern schon die ganze Saison über.