Korneuburg , Bisamberg

Erstellt am 13. August 2018, 08:45

von NÖN Redaktion

Kollaps! Startenor dankt Priessnitz für schnelle Hilfe. Startenor kämpfte mit seinem Kreislauf. Zufällig anwesender Arzt machte ihn wieder fit.

Priessnitz (mi.) konnte Startenor Velazquez-Diaz (re.) wieder fit machen. Hier mit den Insieme-Mitgliedern, Ano, Deix und Bellwein.  |  privat

Es war schwül, es war heiß. Aber nicht nur die Zuschauer kamen anlässlich der Eröffnung des Musiksommers in der Werfthalle ins Schwitzen, auch einer der Protagonisten stand kurz vor einem Kollaps und damit das Konzert vor dem Abbruch.

Drama hinter dem Vorhang

Das Gute vorweg: Es sollte und wurde letztendlich ein toller Abend mit Italo-Feeling pur. Das Ensemble „Insieme“ mit Startenor Rene Velazquez-Diaz, sorgte mit schmachtenden Italohits für Urlaubsflair.

Das Drama spielte sich aber hinter dem Vorhang ab. Aufgrund der tropischen Temperaturen hatte der Sänger mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die Organisatoren baten den Bisamberger Arzt Ewald Priessnitz, der sich unter den Besuchern befand, um Hilfe. Viel Wasser, Salz und die Füße hochlagern, so die Schnelltherapie.

„Damit konnte ich ihn wieder fit für das weitere Konzert machen“, erklärte Priessnitz. Was ihn aber besonders freute, war, dass sich Velazquez-Diaz noch mehrere Tage später von Linz aus bei dem Arzt für die schnelle Hilfe bedankte.