Alko-Lenker zu Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt. Alkoholisiert lenkte Installateur Firmenwagen und baute Unfall: Geldstrafe und Bedingte.

Von Red. Korneuburg. Erstellt am 11. November 2019 (08:17)
Bilderbox.com

Im Laufe seines Arbeitstags genehmigte sich am 1. März dieses Jahres ein 42-jähriger Weinviertler aus dem Bezirk Korneuburg einige Bierchen – einige Durstlöscher zu viel, denn er hatte über ein Promille im Blut, als gegen 16.50 Uhr mit dem Firmenwagen in Langenzersdorf unterwegs war. Sein Fahrverhalten war durch den Alkoholkonsum so beeinträchtigt, dass er in der Schulstraße mit dem Fahrzeug auf die linke Fahrbahn geriet und gegen einen VW-Transporter prallte.

Der unschuldig zum Handkuss gekommene Lenker erlitt zahlreiche Verletzungen: Gehirnerschütterung Zerrung der Wirbelsäule und schwere Verletzungen am Bein und Knie. Der Promillefahrer kam mit leichten Blessuren davon. Vor Gericht zeigte er sich geständig und reumütig: „Es tut mir leid.“

Der bislang unbescholtene Weinviertler wurde von Richterin Lydia Rada wegen fahrlässiger Körperverletzung unter besonders gefährlichen Verhältnissen zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe und einer unbedingten Geldstrafe von 3.600 Euro verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.