Panoramaweg wird wie neu

Zwei bis drei Freiwillige werden gesucht, die bei der Neugestaltung des Panoramawegs in Niederhollabrunn mitwirken möchten.

Erstellt am 10. Oktober 2021 | 05:15
440_0008_8196923_kor40nhb_weg.jpg
Bürgermeister Jürgen Duffek will sich um die Neugestaltung des Pa noramawegs kümmern.
Foto: privat

Seit über zehn Jahren existiert in Niederhollabrunn ein Panoramaweg. Die Schilder sind jedoch entweder vom Zahn der Zeit beschädigt worden oder teilweise verschwunden. ÖVP-Bürgermeister Jürgen Duffek ruft nun interessierte Bürger dazu auf, eine Projektgruppe für die Neugestaltung jenes Weges zu formen.

„Bei einer Runde mit meinem Geländeauto fiel mir ein, dass man unseren Panoramaweg wieder neu aufleben lassen und ganz im Sinne des Mottos „Fünf Ortschaften – eine Gemeinde“ an alle Ortschaften unserer Gemeinde anbinden könnte“, verrät Duffek den Hintergedanken. Dennoch will er auch dafür sorgen, dass die Natur an einigen Stellen möglichst unberührt bleibt, um so der Niederhollabrunner Flora und Fauna ein „Rückzugsgebiet“ bereitzustellen.

Duffek will natürliche Wege erhalten

„Es gibt viele Wege in unserer Gemeinde, die von der Landwirtschaft wenig bis gar nicht genutzt werden – hier soll den Tieren ein Rückzugsort belassen werden“, erklärt der Ortschef. Zudem wurde er schon von Bürgern darauf angesprochen, dass man einige Wiesenwege mit Mulch ausstatten könnte. Er sei dem grundsätzlich nicht abgeneigt, will dies aber auf die Wege, die neu geschaffen werden sollen, beschränken. „Ein natürlicher Weg kann nämlich auch eine Oase für die Pflanzen- und Tierwelt darstellen“, weiß der Bürgermeister.

Laut Duffek sei es an der Zeit, zu evaluieren, welche Wege für Landwirtschaft und Freizeit relevant sind – kaum genutzte Wege könne man nämlich der Natur überlassen. „Deswegen starte ich einen Aufruf in all unseren Ortschaften: Im Namen der Marktgemeinde Niederhollabrunn werden zwei bis drei interessierte Bürger gesucht, die Lust daran hätten, dieses Projekt über den Winter zu planen und im kommenden Sommer umzusetzen.“