Behindertenhilfe plant Keksverkauf statt Adventmarkt in. Wegen Covid-19 mussten die Traditionsveranstaltungen abgesagt werden.

Von Helmut Seufert. Erstellt am 03. Dezember 2020 (04:42)
Karin Kalcher und Beate Haas-Geltl bieten im Tagesheim Stockerau die Produkte an.
Seufert

Die Behindertenhilfe Bezirk Korneuburg kann die zur Tradition gewordenen Adventmärkte in Stockerau und Oberrohrbach nicht abhalten. Um die bereits hergestellten Backwaren doch feilbieten zu können, öffnet die Organisa tion nun die Tagesstätte Stockerau, wo Karin Kalcher und Beate Haas-Geltl in Eigenproduktion hergestellte Kekse sowie von Eltern und Verwandten der Anvertrauten zur Verfügung gestellte Marmeladen und Liköre zum Verkauf anbieten.

Der Verkauf findet während der Adventzeit auch weiterhin jeweils von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.30 bis 14 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 13 Uhr statt. Das Förderzentrum in Oberrohrbach wird seine Tore voraussichtlich erst am 9. Dezember öffnen. Dafür werden dort dann neben den Lebensmitteln auch von den Anvertrauten hergestellte weihnachtliche Artikel feilgeboten.