Übergabefeier im Laumannpark . Die „Prima la Musica“-Talente erhielten ihre Urkunden heuer auf eine andere Art.

Von Josef Christelli. Erstellt am 09. Juli 2020 (14:07)

Der Musikwettbewerb „Prima la Musica“ ist wegen Corona teilweise ausgefallen. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, zum eigentlichen Bewerb im St. Pöltner Festspielhaus durften aber nur noch wenige Talente fahren, ehe der Lockdown ganz Österreich lahmlegte.

Früher bekamen die Schüler der Musikschule Weinviertel-Mitte ihre Auszeichnungen bei Musikschulkonzerten und damit in einem würdigen Rahmen. In diesem Jahr war das nicht möglich, deshalb setzten Musikschulleiter Erich Steinkogler und Flötenlehrerin Sigrid Pacher eine „Musikprobe“ im Ernstbrunner Laumannpark vor der Volkshalle an. Sie luden auch die Bürgermeister jener Gemeinden ein, in denen die Kinder in die Schule gehen.

Beim improvisierten Übergabefest überreichte Großmugls Bürgermeister Karl Lehner die Urkunden an Stefanie Halbwidl und Magdalena Staribacher; Ernstbrunns Bürgermeister Horst Gangl übergab die Auszeichnungen an die Flötenschülerinnen Lilly Mayr, Isabella Rötzer, Theresa Wolf, Pauline Strobl und Amelie Kröner aus der Klasse von Sigrid Pacher und den 1. Preis an die Gitarristin Lisa Langanger aus der Klasse von Martin Stanzel. Gitarristin Nicole Arthaber aus Harmannsdorf hätte auch den 2. Preis bekommen, konnte bei der Verleihung aber nicht dabei sein.