Sierndorf

Erstellt am 18. Mai 2018, 05:00

von NÖN Redaktion

Tierfriedhof feiert elfjähriges Bestehen. Der Österreichische Tierschutzverein lädt zur Jubiläumsfeier des Tierfriedhofs „Waldesruh“.

Pixabay

Am Samstag, dem 26. Mai, begeht der Österreichische Tierschutzverein elf Jahre Tierfriedhof „Waldesruh“. Interessierte können die Feier von 11 bis 17 Uhr besuchen. Das Jubiläumsfest findet am Weg zum Tierfriedhof statt.

Der Tierschutzverein übernahm vor elf Jahren den Friedhof, der als eine der schönsten Ruhestätten für geliebte Vierbeiner in Österreich gilt. „Durch Gespräche mit Freunden und Bekannten, aber auch den Unterstützern des Österreichischen Tierschutzvereins erkannten wir früh, dass die Menschen auf der Suche nach einer angemessenen Ruhestätte für ihre vierbeinigen Begleiter sind“, erklärt Leiter Manfred Maier die Gründe für die Neueröffnung des Friedhofs im Mai 2007.

Nachfrage stark angestiegen

Seither sei die Nachfrage nach Tiergräbern stark angestiegen. „Wir freuen uns, den Menschen hier einen schönen Platz inmitten der Natur für ihre verstorbenen Tiere bieten zu können“, so Maier.

Auf 3.000 Quadratmetern befinden sich derzeit 250 Gräber für Klein- und Nagetiere sowie Katzen und Hunde. Dazu sind auch Hunde der Rettungs- und Feuerwehrstaffel Wien sowie der bekannte Polizeihund Dasty aus Oberösterreich hier in einem Ehrengrab beigesetzt.

Der Tierfriedhof bietet nicht nur Beerdigungen, sondern auch die Möglichkeit des Kremierens der Vierbeiner. Bei beiden Möglichkeiten unterstützt man automatisch zugleich den Österreichischen Tierschutzverein. Somit können Tierfreude ihr Tier bestatten und gleichzeitig anderen Vierbeinern helfen.