„Die Wilden Kaiser": Heimaudienz im August geplant. Die Stockerauer Band „Die Wilden Kaiser“ mit verdientem Erfolg in Österreich und Bayern kann endlich wieder Audienzen geben – so titulieren die Musiker ihre Konzerte.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Juli 2021 (04:31)
440_0008_8136220_kor30stock_interviewkaiser_kopie.jpg
„Die Wilden Kaiser“ sind glücklich, dass sie endlich wieder auftreten können. Besonders freuen sie sich auf das Konzert in Stockerau.
privat

Der Beginn ihrer Konzerttätigkeit nach dem Lockdown ist eine Heimaudienz in Stockerau bei „Musik an einem Sommerabend“ am Freitag, 6. August, von 18 bis 22 Uhr. „Das letzte Jahr war gelinde gesagt eine Katastrophe“, erzählt Clemens Reinsperger von den wilden Kaisern im NÖN Gespräch. „Fairerweise muss man zwar sagen, dass wir vom Härtefallfonds unterstützt wurden, aber besonders der Oster-Lockdown war verheerend. Wir hatten uns schon sehr auf unsere Auftritte im Frühling gefreut.“ In Wirklichkeit konnten sich die Musiker erst am 6. Juli das erste Mal wieder zu einer regulären Probe treffen.

In den nächsten Wochen sind Audienzen mit 1.000 Zuschauern im Burgenland, in München und in weiteren Locations geplant. „Diese sind ausgebucht. Allerdings ist ungewiss, ob sie aufgrund der Bestimmungen durchgeführt werden dürfen“, erklärt Clemens Reinsperger weiters.