Tulln , Hausleiten

Erstellt am 13. Juli 2018, 17:44

von Redaktion noen.at

B19 zwischen S5 / B19 und Gaisruck wird saniert. Landesrat Ludwig Schleritzko nahm am Donnerstag Leitner den offiziellen Baubeginn für die Sanierung der Landesstraße B 19 zwischen dem Kreisverkehr S 5 / B 19 und Gaisruck in den Gemeindegebieten von Tulln und Hausleiten vor.

Land NÖ

Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und den vorhandenen Fahrbahnschäden entspricht die Fahrbahn der Landesstraße B 19 zwischen dem Kreisverkehr S 5 / B 19 (Gemeindegebiet Tulln) und Gaisruck (Gemeindegebiet Hausleiten) nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Daher hat sich das Land NÖ zu einer Sanierung der B 19 im betroffenen Bereich entschlossen. Auf eine Länge von rund 3,6 km (entspricht einer Sanierungsfläche von rund 22.500 m²) wird der vorhandene Aufbau bis zu 16 cm abgefräst und im Anschluss eine 13 cm starke Tragschicht sowie eine 3 cm starke Deckschicht aufgebracht.

Die Durchführung der Bauarbeiten erfolgt in zwei Bauabschnitten: Die Arbeiten für den ersten rund 900 m langen Abschnitt vom nördlichen Kreisverkehr Rampe S 5 / B 19 bis nach der Kreuzung mit der L 45 erfolgen im Juli 2018. Die Maßnahmen für den zweiten rund 2,7 km langen Abschnitt bis Gaisruck erfolgen im September 2018.Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund € 850.000,- welche zur Gänze vom Land NÖ getragen werden.

"Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich"

Für eine rasche und effiziente Durchführung der Bauarbeiten ist von Mittwoch, 11. Juli  bis Mittwoch 18. Juli  eine halbseitige Sperre der Landesstraße B 19 zwischen dem Kreisverkehr S 5 / B 19 und Gaisruck erforderlich. Die Fahrtrichtung Göllersdorf wird während der gesamten Bauzeit als Einbahn durch die Baustelle geführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Tulln wird über die Landesstraßen L 14, L 1262, L 45 und L 2158 umgeleitet. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich.

Die Bauarbeiten für den 2. Abschnitt erfolgen unter Totalsperre im Zeitraum von 3. bis 14. September. Dabei werden Synergieeffekte mit der ÖBB genutzt, da seitens der ÖBB die Eisenbahnkreuzung saniert wird und die Landesstraße B 19 in diesem Zeitraum gesperrt ist. Der Verkehr wird über die Landesstraßen L 14, L 1262, L 45 und L 2158 umgeleitet. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich.