Lenkerin übersah Postauto. In der Alarmierung war von einer Postbus-Bergung die Rede. Der Bus entpuppte sich vor Ort als Elektro-Postauto.

Von Büro Korneuburg. Erstellt am 23. Juli 2021 (14:44)

Am Donnerstagnachmittag  wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ernstbrunn und Klement zu einer Lkw-Bergung mit dem Zusatz  "Bergung eines Postbusses" nach Klement alarmiert. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass eine Lenkerin ein stehendes E-Postauto übersehen hatte und dieses mit ihrem Wagen touchiert hatte.

Die Fahrerin, selbst Mitglied bei einer Freiwilligen Feuerwehr im Bezirk Mistelbach, wurde bereits vom Roten Kreuz Ernstbrunn versorgt. Die Freiwillige Feuerwehr Klement sicherte die Einsatzstelle ab und nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn die Bergung der beiden Fahrzeuge durchführen. 

Das Auto der Lenkerin wurde gesichert am Parkplatz beim Sportplatz in Klement abgestellt, wo es dann privat abgeschleppt wurde. Das Elektrofahrzeug der Post wurde mit dem Wechsellader geborgen und nach Ernstbrunn auf den  Bauhof gebracht. Dort wurde es in eine extra dafür bereitstehende Betonbucht für E-Fahrzeuge gesichert abgestellt. Nach der Fahrbahnreinigung konnten beide Wehren wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.