Harmannsdorf

Erstellt am 13. Juni 2018, 05:10

von Cornelia Grotte

Bangen um Häuser: Grünland-Bauten droht der Abriss. Die Familie Macala sorgt sich um ihre Zukunft. Dem Haus, in welches sie all ihr Geld gesteckt hat, droht der Abriss.

Herbert Macala und seine Frau bangen um ihr Haus im Kreuttal.  |  Cornelia Grotte

„Wir stehen vor dem Nichts“, fürchtet Herbert Macala, dass sein Haus in Kreuttal 8 bald abgerissen werden könnte. Wie Macala und seiner Frau Regina geht es auch den beiden Nachbarn des Ehepaars. Alle drei Grundstücke liegen im Grünland und hätten nicht bebaut werden dürfen.

Bis zum Jahr 2016 ist das aber niemandem aufgefallen. Macala kaufte das Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden im Jahr 1991. Der damalige Bürgermeister Leopold Steindl (ÖVP) erteilte dem Ehepaar durch mündliche Zusage die Erlaubnis, das bestehende, 55 Quadratmeter große Gebäude zu renovieren, wenn es nicht größer wird. Auch der Bau eines Pumpenhauses für den Pool und das Abstellen eines Wohnmobils wurden genehmigt.

Erst im Jahr 2016 bemerkte die Gemeinde wegen der neuen Raumplanung, dass das Gebäude widerrechtlich auf Grünland steht, und stellte der Familie einen Abrissbescheid aus.

Das Ehepaar reagierte entsetzt, hatte man doch das ganze Geld in die Renovierung des Hauses gesteckt.


Mehr dazu