1.143 Musiker sind aktiv. 44 Prozent der Mitglieder sind unter 30. 757 Nachwuchskräfte in Ausbildung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. April 2020 (12:55)

Eine beachtliche Bilanz über das Vereinsjahr in der Bezirksarbeitsgemeinschaft (BAG) Krems des NÖ Blasmusikverbandes legte Obmann Martin Aschauer („Euer unermüdlicher Einsatz ist auch für das Zusammenleben in den Orten wichtig!“). Er verwies vor Vertretern aller 24 Kapellen auf 1.143 aktive Musiker (626 männlich, 517 weiblich) und dass 499 (43,7 %) unter 30 Jahre seien.

1.290 Mal kam man zu Proben zusammen, bei 730 Ausrückungen entfallen auf jede Kapelle im Schnitt 30 im Jahr. Bezirkskapellmeister Günter Weiß gab seiner Freude Ausdruck, dass 16 der 24 Kapellen mit großteils sehr guten Erfolgen an der Konzertmusikwertung teilgenommen haben. „Das Feedback ist wichtiger als die Punkte-Wertung“, betonte er. Bezirksstabführer Roman Weber berichtete von zwölf teilnehmenden Kapellen an der Marschmusikbewertung in Theiß. Sie findet heuer voraussichtlich am 4. Juli in Wösendorf statt.

Wie die Bezirksjugendreferentinnen Claudia und Cornelia Mayerhofer ankündigten, wird es heuer im Sommer wieder eine Bezirksjungmusikerwoche (im Stift Göttweig) geben. Bernhard Weiss – er gehört auch den Bergerner Musikanten an – rührte die Werbetrommel für die Militärmusikkapelle.

Den aktiven Kapellen sprachen Landtagsabgeordneter Josef Edlinger und Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer ihre Hochachtung aus.