Spitzer Jugendtreffen: Ohne Corona-Test kein Einlass. Jugendtreffen unter besonderen Bedingungen: Sowohl die jungen Literaten als auch Gäste müssen sich Covid-Tests unterwerfen.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 07. August 2020 (11:43)
Symbolbild
Shutterstock/danielmarin

Insgesamt 44 Jugendliche aus vier Ländern – neben Österreich auch Deutschland, Polen und Tschechien – nehmen diese Woche an dem einwöchigen „Eljub“-Treffen der Europäischen Jugendbegegnungen (ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Donauländer und des Jugendreferates des Landes NÖ) teil.

Seit 2007 gibt es dieses Projekt, in dessen Rahmen Jugendliche zu bestimmten Themen (heuer war es natürlich Corona) Texte und Fotos erstellen und sie auf einer Internetplattform veröffentlichen. Zum Abschluss gibt es auch immer ein „reales“ Treffen in der Region Krems mit Workshops, Ausflügen und einer Schreibwerkstatt, in der ein E-Book entsteht.

Die Jugendlichen sind eine Woche lang in der Weinbauschule Krems untergebracht, zum Abschluss werden die vor Ort entstandenen textlichen Arbeiten in Spitz präsentiert. Dieses Treffen findet am Freitag im Klosterhof statt.

Eingeladen sind da nicht viele Außenstehende – und die müssen heuer einen negativen Covid-Test vorweisen. „Eine aktuelle Sicherheitsmaßnahme, da es ja ein Treffen mit internationalen Teilnehmern ist. Wir wollen da kein Risiko eingehen“, argumentiert Landesjugendreferent Wolfgang Juterschnig diese Maßnahme.