Gleichenbaum auf MSD-Logistik-Bau. Logistik-Gebäude wächst genau nach Plan. September beginnt der Betrieb.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 14. März 2019 (05:18)
NOEN
„Alles im Zeitplan“, hieß es bei der Feier auf der MSD-Großbaustelle: Projekt-Leiter Kevin MacLeod, Vizepräsident der Impfstoff-Division Tobias Schlapp, MSD-Vizepräsident Joseph „Joe“ Morrissey und der Kremser Werksleiter Martin Kern (von links) vor dem Bau mit dem Gleichenbäumchen.

Beim MSD-Neubau in der Brennaustraße im Industriegebiet ist die Dachgleiche erreicht. Bei der Feier am 6. März gab sogar der Vizepräsident des weltweit tätigen Unternehmens, Joseph „Joe“ Morrissey (USA) den Kremsern die Ehre.

Werksleiter Martin Kern erinnerte an den Spatenstich am 8. 8. 2018 bei fast 30 Grad und an kalte Wochen zum Jahreswechsel, um den rund 150 hier tätigen Bauarbeitern Lob auszusprechen. „Oft hat es lange Tage gegeben, aber es ist alles im Plan.“ Resultat der Arbeit sei „ein solides, modernes, jetzt schon ansehnliches Gebäude“. Johannes Leitner, Hochbau-Chef der Baufirma Granit, erwiderte das Lob und würdigte das „gute Miteinander der hier tätigen Unternehmen“. Manfred Großschädl übernahm das Gleichengeld für die Bauarbeiter, und Granit-Lehrling Thomas Karner verlas den Gleichenspruch, ehe es für die rund 200 Gäste der Feier zum Buffet ging.

Schon bald wird die Schar der Arbeiter auf der Millionen-Baustelle auf 350 anwachsen, das Kremser MSD-Team von 100 auf 150 aufgestockt. Im September wird der Bau fertig sein, im Jänner die Produktion in den neuen Bereichen anlaufen.