Florianis holten Atemschutz-Silber. Vier Mitglieder der FF Gföhl und der FF Seeb beeindruckten Prüfer und Stadtchefin mit exakten Leistungen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. September 2020 (05:45)
Die FF-Mitglieder Andreas Heinrichsberger, Florian Völker, Ernst Feichtinger und Walter Weissmann (vorne, v. l.) bestanden die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Silber mit Erfolg. Ausbilder Gottfried Gießrigl, die Prüfer Herbert Kellner, Josef Schrabauer und Johann Blauensteiner, FF-Kommandant Josef Schübl, Bezirkskommandant-Stellvertreter Engelbert Mistelbauer und Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger (v. l.) gratulierten herzlich.
FF Gföhl

Die beiden Löschmeister Andreas Heinreichsberger und Florian Völker von der FF Gföhl sowie Abschnittsbrandinspektor Ernst Feichtinger und Verwalter Walter Weissmann von der FF Seeb haben Anfang September am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Gföhl erfolgreich an der Ausbildungsprüfung Atemschutz der Stufe Silber teilgenommen. Die Prüfung besteht aus vier Stationen: Ausrüsten, Personensuche, Löschangriff und Gerätekunde.

Mit exakten Leistungen gepunktet

Hauptprüfer Josef Schrabauer und die Prüfer Herbert Kellner und Johann Blauensteiner zeigten sich von den exakten Leistungen ebenso angetan wie Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger. Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Engelbert Mistelbauer und FF-Kommandant Josef Schübl gratulierten den erfolgreichen Prüfungsteilnehmern.

Die von Kommandant-Stellvertreter Gottfried Gießrigl geleitete Ausbildung startete im Februar, musste aber coronabedingt unterbrochen werden.