St. Leonhard: Vier Wirte jetzt rauchfrei!. Reaktion auf Beschwerden führte zur Entscheidung in Gemeinde St. Leonhard.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 10. Januar 2019 (06:33)
Martin Kalchhauser
Halten ihre Lokale ab sofort rauchfrei: Gertraud und Gerhard Hagmann (Gasthaus Hagmann im Hartl), Albana Zymberay und Franz Zaiser (Museumscafé), Rosi Weber-Staar und Resi Brugger (Gasthaus Staar, von links).Kalchhauser

Schon bisher wurde zu den Essenszeiten teilweise nicht geraucht bei ihnen. Doch einzelne Beschwerden ließen vier Gastwirte der Gemeinde zur Entscheidung kommen, mit dem neuen Jahr umzustellen. Das Gasthaus Hagmann, der Mayerwirt, das Museumscafé und das Gasthaus Staar bieten seit dem Jahreswechsel rauchfreien Genuss von Speisen und Getränken.

Viele Gäste begrüßen das!“

„Wir wollten das nicht einzeln durchziehen“, begründet Rosi Weber-Staar die konzertierte Aktion des Quartetts. Die Entscheidung sei eine zeitgemäße, meint Gerhard Hagmann und kann über erste Rückmeldungen berichten: „Viele Gäste begrüßen das!“

Auch Franz Zaiser, der Albana Zymberay im Museumscafé zur Seite steht, bestätigt das: „Wir hatten das schon tagesweise, und da gab es positive Reaktionen. Man muss mit der Zeit gehen und kann sich Qualitätsverbesserungen nicht verschließen.“

Gastwirte fühlen sich als „Prügelknaben“

Resi Brugger (Staar) verweist auf eine weitere Motivation: „Jugendliche dürfen jetzt nur mehr eine Stunde pro Tag im Raucherbereich arbeiten.“ Das hätte die Handhabung der Trennung weiter verkompliziert. Weiterhin fühlen sich die Gastwirte zum Teil als „Prügelknaben“ der Gesetzeslage und ärgern sich über die „Zwickmühle der Revidierung des Rauchverbots“, das für Mai des vergangenen Jahres bereits eine beschlossene Sache gewesen war.

„Wir wollen niemanden vertreiben, keine rauchenden Kunden vergrämen“, betont Hagmann und weiß sich damit einer Meinung mit seinen Branchenkollegen. „Aber vielleicht leisten wir einen kleinen Beitrag zur Gesundheit, wenn der eine oder andere künftig eine Zigarette weniger raucht.“ Und Birgit Mayer, derzeit mit ihrem Gatten Christian auf Saison in Westösterreich, lässt wissen, dass Gäste im Vorfeld der Änderung gemeint hätten: „Wir sind froh, dass endlich alles klar ist!“