Willendorfer FF-Urgestein verabschiedet. Kommandant Gerhard Geppner stellt nach 25 Jahren seine Funktion zur Verfügung. Christian Prankl und Bernd Geppner bilden das neue Kommando-Duo.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 23. Januar 2021 (05:41)
(Fast) alle neu bei der FF Willendorf: Verwalter Christian Satzl, Brandinspektor Andreas Bamberger, Ehrenhauptbrandinspektor Gerhard Geppner, Bürgermeister Josef Kremser, der neue Kommandant Christian Prankl und sein neuer Stellvertreter Bernd Geppner.
FF Willendorf

Nach über 25 Jahren endete bei der Wahl am 9. Jänner die Amtszeit von Kommandant Gerhard Geppner. Ganze 47 Jahre dauert nun schon sein Engagement für die Feuerwehr Willendorf, fünf Jahre fungierte er auch als Unterabschnittskommandant. „Er hat in diesen Jahren viel geschaffen, darunter den Neubau des Feuerwehrhauses (Fertigstellung 2008), die Erneuerung des Fuhrparks sowie den Aufbau seines eigenen Feuerwehr-Nachwuchses“, hob Bürgermeister Josef Kremser die Verdienste des scheidenden Kommandanten hervor.

Als Nachfolger wurde auf der unter Corona-Sicherheitsmaßnahmen abgehaltenen Mitgliederversammlung Christian Prankl einstimmig gewählt, auch der Stellvertreter ist mit Bernd Geppner ein Neuer, er löst Andreas Bamberger in dieser Funktion ab. Zum Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Christian Satzl wiederbestellt. Sein Stellvertreter ist Maximi lian Satzl (neu), er folgt Leopold Ebner nach, der diese Tätigkeit über 20 Jahre ausübte. Weiters wurden vier neue Feuerwehrmänner und -frauen angelobt.

„Ich gratuliere der Feuerwehr Willendorf zum gelungenen Generationswechsel und freue mich schon auf die weitere gute Zusammenarbeit“, dankte Bürgermeister Josef Kremser dem scheidenden FF-Team.