Bewegung & Sport in Gföhl im Fokus. Mittelschulgemeinde Gföhl stellt Sportanlage während des Sommers Sport-Begeisterten zur Verfügung.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 19. Juni 2021 (07:29)
Die neue Sportanlage ist bei Schülern und Vereinen sehr beliebt und während der Ferien geöffnet.
 
GM

Aufgrund mangelnder Bewegung während der Covid-19-Pandemie beklagt der eine oder andere ein paar zusätzliche „Corona-Kilos“ auf der Waage.

Die Mittelschulgemeinde Gföhl setzt mit der Öffnung der neuen Sportanlage während der Ferien ein Zeichen für die Gesundheit. Vor allem Kinder und Jugendliche waren während der Zeit des Online-Unterrichts davon betroffen, dass der Turnunterricht ausgefallen ist. Die nun sinkenden Infektionszahlen erlauben es, Bewegungsangebote im Freien wieder hochzufahren.

Positives Bild von Sport vermitteln

Ziel der MS Gföhl ist es, den Schülern die positiven Aspekte des Sports näher zu bringen und sie zu animieren, über den Turnunterricht hinaus Sport zu treiben und damit einen wichtigen Beitrag für die persönliche Gesundheit zu leisten. Um die positiven Effekte von Sport abrufen zu können, ist kein Spitzensport nötig. Bewegung beugt gegen Zivilisationskrankheiten vor, hält Körper und Gehirn auf Trab, erleichtert das Gewichtsmanagement und verbessert die psychische Verfassung.

Gföhler Schüler sportlich aktiv

Der Einsatz der Schüler der Sportmittelschule wird durch zahlreiche sportliche Erfolge belegt: So konnten der Fußball-Staatsmeistertitel und unzählige Landesmeistertitel in Leichtathletik, Handball und Cross-Country-Bewerben nach Gföhl geholt werden. Direktor Mario Simlinger hält fest: „Siege und Niederlagen gehören zum Sport, aber auch zum Leben. Diese Grundeinstellung und diese Werte versucht die MS Gföhl den Kindern zu vermitteln und zu leben.“

Die Außensportanlage der Sport- und Ökomittelschule Gföhl erfreut sich seit dem Neubau im Jahr 2019 großer Beliebtheit. Damals wurden 950.000 Euro investiert, um die 1979 errichtete Anlage wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Der Sportplatz wurde auf 7.500 Quadratmeter vergrößert und beherbergt einen Kunstrasenplatz, ein 40 mal 20 Meter großes Hartplatzfeld, Laufbahn, Funcourt, Weitsprunganlage, Kugelstoßplatz und eine Arena, in der rund 240 Schüler Platz finden.

Auch Vereine trainieren auf Sportanlage

Neben den in Gföhl ansässigen Vereinen – wie etwa dem SC Admira Gföhl, den Grasshoppers oder der heimischen Volleyballgruppe – wird die Sportanlage auch von Vereinen der Region, wie dem Frauenhandballclub GKL Langenlois, regelmäßig zum Trainieren benutzt.

Infos und Anmeldung zur Benutzung der Außensportanlage gibt es im Rathaus der Stadt Gföhl ( 02716/6326).