Preiser attackiert Pulker: „Gesprächsverweigerung“. Wirtesprecher Mario Pulker kritisiert Beschimpfungen durch seinen Branchenkollegen Helmut Preiser.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 15. April 2021 (05:40)
Helmut Preiser wirft dem Gastwirtesprecher in der Wirtschaftskammer, Mario Pulker, „Gesprächsverweigerung“ gegenüber den Betreibern der Nachtgastronomie vor.
Johann Lechner

„Wirte-Sprecher Mario Pulker verweigert uns Nachtgastronomen ein persönliches Gespräch!“ Helmut Preiser, streitbarer Betreiber der Disco „Apollon“ in Groß Reinprechts, attackiert seinen obersten Branchenvertreter.

Disco-Betreiber Helmut Preiser: „Wovor hat Mario Pulker Angst?“
Johann Lechner

„Schon mehrmals habe ich ihn gemeinsam mit Kollegen der Nachtgastronomie zu einem Gespräch gebeten“, so Preiser. „Doch mit fadenscheinigen Ausreden wurde das immer wieder verweigert.“ Zuletzt habe es überhaupt keine Antwort mehr gegeben. „Wovor hat Pulker, mit dem die Mehrheit der Gastronomen nicht zufrieden ist, Angst?“

„Ich bin schon öfter mit ihm zusammengesessen“, entgegnet Pulker. „Aber Gespräche mit ihm enden meist mit sinnbefreiten Dingen.“ Sprecher der Nachtgastro sei Kurt Reischer, Bezirksvertrauensmann Andreas Macher. „Das Thema der langen Sperre der Nachtgastronomie ist ein Thema auf Bundesebene, und Preiser lässt uns immer Beschimpfungen ausrichten. Seine Ideen sind nicht problemlösend und auch nicht konsensfähig.“

Es gebe für Branchenkollegen Möglichkeiten genug, aktuelle Probleme zu erörtern, so Pulker weiter. „Und ich habe Wichtigeres zu tun, als mich mit ihm zusammenzusetzen, denn es stehen viele Betriebe bereits mit dem Rücken zur Wand.“