Kamp: 27-Jähriger kippte mit dem Traktor um. Kleine Unachtsamkeit mit großen Folgen: Beim Einbiegen von einem Güterweg in die Landesstraße 45 in Kamp am Kamp stürzte am 8. Jänner ein Traktorlenker mit seiner Zugmaschine um. Glück im Unglück: Er wurde nur leicht verletzt.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 10. Januar 2021 (15:21)

Kurz vor Mittag passierte dem Lenker, einem Angestellten eines landwirtschaftlichen Betriebs in Jettsdorf, das Missgeschick.

Weicher Grund gab nach

Er kam mit den Rädern der einen Seite der Zugmaschine auf den weichen Grund neben dem Güterweg. Das Bankett gab nach, und das Zugfahrzeug des Traktorgespanns mit einem Anhänger kippte um. Der Lenker wurde vom Traktorbesitzer vorsorglich zur Kontrolle ins Spital gebracht, wo man aber nur leichte Verletzungen konstatierte. 

FF Kamp handelte rasch

Der neue Kommandant der FF Kamp, Markus Leuthner, kam zufällig am Einsatzort vorbei. Nach Rücksprache mit den bereits anwesenden Polizisten der Polizeiinspektion Hadersdorf wurde ein stiller Alarm innerhalb der FF Kamp ausgelöst. Sechs Kameraden sorgten für die Absicherung der Einsatzstelle, bauten einen Brandschutz auf, verhinderten die Verbreitung ausgetretener Betriebsflüssigkeiten und reinigten die Unfallstelle. 

Traktor mit Kran aufgestellt

Mithilfe der Nachbarwehr Grafenwörth wurde der Traktor unter Einsatz eines Krans angehoben, vom Anhänger abgekoppelt und wieder auf die Räder gestellt. Der Abtransport des Unfallfahrzeuges erfolgt durch Mitarbeiter des Raiffeisen-Lagerhauses  in Wagram. Für die Helfer der FF Kamp dauerte der Einsatz rund zwei Stunden.