HelloBello: 200.000 Euro „Starthilfe“. Zwei Investoren der Show „2 Minuten – 2 Millionen“ helfen heimischen Jungunternehmern, die mit Premium-Tierfutter durchstarten wollen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Januar 2021 (05:31)
Florian Gschwandtner und Hans Peter Haselsteiner ließen sich zu einem 200.000-Euro-Engagement für HelloBello, vertreten durch Eva Schmal-Filius und Wolfgang Maurer (von links), begeistern.
Puls4/Gerry Frank

Fit und agil wirkten die Hündinnen Lilly und Mia, als ihr Herrchen Wolfgang Maurer bei der Puls4-Sendung „2 Minuten – 2 Millionen“ seine Geschäftsidee präsentierte. Gemeinsam mit Eva Schmal-Filius überzeugte er bei der Show vier von sieben Investoren, in das Unternehmen einzusteigen. Das befindet sich in Karlstetten (St. Pölten Land).

Frisch und regional – Schlagworte, die auch für den besten Freund des Menschen gelten sollen. Das dachte sich auch das HelloBello-Team. Unter diesem Markennamen haben es sich Maurer, Schmal-Filius und zwei weitere Hundefreunde, darunter Patrick Etz, zur Aufgabe gemacht, die Vierbeiner mit gesunder Nahrung zu verwöhnen. Maurer studierte so wie Etz an der IMC FH Krems Internationale Wirtschaft.

Die Unternehmer Hans Peter Haselsteiner und Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner zeigten sich bei der Live-Präsentation begeistert und werden 200.000 Euro investieren.

Mit dem Konzept setzt HelloBello auf regionale Zutaten in Lebensmittelqualität und lässt Zusatzstoffe weg. Ihr Frischfutter unterscheidet sich grundlegend von industriellem Fertigfutter.