Weißenkirchen in der Wachau

Erstellt am 12. August 2018, 06:33

von Gertrude Schopf

Laienspieler auf der Weißenkirchner Bühne mit dabei. „D‘Wachauer“-Theaterspieler treten in den „Gschichten aus dem Wienerwald“ ab 31. August im Teisenhoferhof mit auf.

Sind im Rahmen der Wachaufestspiele in den „Gschichten aus dem Wienerwald“ ab 31. August auf der Bühne im Teisenhoferhof zu sehen: Gerhard Graf, Theresa Geppner, Mathias Stummvoll, Franz Schwandl, Clara Wildeis, Andreas Raith, Flora Jamek, Bettina Geppner und Iris Raith.  |  www.karolinefotodesign.at

Schon beim „Wachauer Jedermann“ in den Jahren 2014 bis 2016 hatten ihre Auftritte für Furore gesorgt: Die Theatergruppe des Männergesangvereins D’Wachauer rund um Neo-Regisseur Andi Raith wird auch heuer das Profi-Team von Marcus Strahl verstärken.

Schon die vierte Saison, in der die Kooperation fortgeführt wird

Im Zweitstück der Wachaufestspiele, „Gschichten aus dem Wienerwald“, die von 31. August bis 9. September auf dem Programm stehen, treten sieben erfahrene Schauspieler der Theatergruppe auf, die von Regisseur Martin Gessl bauer engagiert wurden. Es sind dies somit die zweite Produktion und die vierte Saison, in der die Kooperation Wachaufestspiele/Theatergruppe fortgeführt wird.

Diesmal auf der Bühne im Teisenhoferhof dabei sind Franz Schwandl als der Hierlinger Franz, Bettina Geppner als eine gnädige Frau und zweite Tante, Iris Raith als erste Tante, Theresa Geppner als Emma, Gerhard Graf als Beichtvater, Mathias Stummvoll als der Mister und Andreas Raith als Conférencier. Die beiden Kinderrollen Ida und Ada wurden mit Clara Wildeis und Flora Jamek besetzt.

Infos und Karten unter www.wachaufestspiele.at.

Die Theatergruppe Weißenkirchen hat sich übrigens für ihre kommende Theatersaison für das Stück „Saure Zeiten – Sturm im Gurkenglas“ entschieden. Die Aufführungen starten am 4. Jänner 2019 in der Wachauhalle. Infos dazu auf www.theaterwachau.com