Krems

Erstellt am 17. Juni 2018, 20:59

von Martin Kalchhauser

1.600 Gäste bei Campus-Ball . Zum vierten Mal war der Event in Krems ein kulturelles Highlight in der Wachau.

Das Studien- und Forschungsareal des Campus Krems wurde am 16. Juni zum bereits vierten Mal zur Kulisse für einen der schönsten Sommerbälle Österreichs. Rektor Friedrich Faulhammer von der Donau-Universität Krems, die das Fest gemeinsam mit der IMC-Fachhochschule und der Karl Landsteiner-Privatuniversität ausrichtet, zitierte die NÖN, die die Veranstaltung als „Opernball der Wachau“ angekündigt hatte.

Begrüßt wurden die Ballgäste vom Präsidenten des Nationalrats, Wolfgang Sobotka, gemeinsam mit den Gastgebern der drei Hochschulen „Ich freue mich, wieder den Campus-Ball in Krems besuchen zu können. Krems ist eine wunderschöne und geschichtsträchtige Universitätsstadt und ein wichtiger Bildungs-Hot-Spot in Niederösterreich. Bildungseinrichtungen wie der Campus Krems sind wichtig um die Zukunft innovativ und nachhaltig gestalten zu können“, so Sobotka, desen Frau Marlies an der IMC-FH unterrichtet.

„Internationale Wertschätzung“

Landesrat Martin Eichtinger hob die Bedeutung des Campus Krems als Wissenschafts- und Forschungsstandort von internationalem Format hervor. „Mit der Donau-Universität Krems haben wir ein Zentrum der Wissenschaft errichtet, das national, aber auch international anerkannt und wertgeschätzt wird. Der Campus steht symbolisch für die wissenschaftliche Entwicklung Niederösterreichs in internationaler Hinsicht.“. Auch der Bürgermeister der Stadt Krems, Reinhard Resch, unterstrich die Bedeutung des Balles.

Buntes Musikangebot kam gut an

Mit klassischer Tanzmusik im Ballsaal, jazzigen Klängen in der NÖ Science Lounge und modernen Rhythmen im Clubbing-Bereich bot der Ball Unterhaltung für jeden Musikgeschmack. Das weitläufige Open-Air Areal des Campus Krems gab dem Ball ein besonderes Flair und lud ein, bei einem Glas Wein im Freien zu entspannen. Die laue Sommernacht des 16. Juni – im Gegensatz zu den vergangenen drei Auflagen musste man diesmal nicht mit Wetterproblemen kämpfen – erlaubte entspanntes Flanieren auf der Ball-Promenade entlang der zahlreichen Bars und Live-Acts.

Bejubelte Leucht-Jonglage zum Start

Eröffnet wurde der Ball mit der spektakulären und bejubelten Leucht-Jonglage von eventbühne.at. Die CHORyphäen und das Tanzorchester Black&White zogen die Ballgäste mit Ihrem James-Bond-Medley in den Bann, und unter dem Titel „Disco Inferno“ zeigte ebenfalls eventbühne.at eine schillernde 70er-Gesangs- und Tanzeinlage. Bereits zur Tradition gehört die mitternächtliche Publikums-Quadrille. Auch 2018 zählte die NÖ Science Lounge zu den Höhepunkten im Programm des Campus-Ball Krems. Die Ballgäste konnten zur Musik des Ensembles JazzBus featuring Eva Hag entspannen und sich begeistern lassen.

Bildungsinstitutionen im Gleichschritt

„Das Besondere am Campus-Ball Krems ist die Zusammenarbeit der drei Campus Institutionen und der spezielle Gäste-Mix. Es sind nicht nur unsere Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung vertreten, sondern auch unsere lokalen Partner, die Kremserinnen und Kremser, die Studierenden, Lehrenden und Alumni“, betonte Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems. Dieses Jahr fand im Rahmen des Campus-Balls auch das große AbsolventInnentreffen der IMC Fachhochschule Krems statt. Über 200 IMC Alumni feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Sommerliches Glanzlicht unter den Bällen

„Der Campus-Ball Krems ist zu einem sommerlichen Glanzlicht unter Österreichs Bällen geworden und mittlerweile fixer Bestandteil des Veranstaltungskalenders für Niederösterreich, Wien und darüber hinaus. Er bietet die Gelegenheit, Wissenschaft, Bildung und Region in einem ganz besonderen Ambiente miteinander zu verknüpfen und in Kontakt mit den AbsolventInnen der Universität für Weiterbildung zu bleiben“, freut sich Friedrich Faulhammer, Rektor der Donau-Universität Krems. Rudolf Mallinger, Rektor der Karl Landsteiner-Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, unterstreicht die Wichtigkeit des Zusammentreffens von lokalen und internationalen Persönlichkeiten. „Der Ball ist eine großartige Plattform für Studierende, Wissenschafter, Wirtschaft und Politik zum Austausch abseits der Hörsäle und Forschungslabors. Dass auch die Bevölkerung unser Angebot an diesem Abend so gerne annimmt und mit uns feiert, freut uns als Universität besonders.“

„Rauchende Cocktails“ für Mutige

Das Land Niederösterreich war auch 2018 wieder Partner der Institutionen des Campus Krems in der Durchführung des Balls. Beim Empfang in der NÖ Science Lounge wurden rauchende „NÖ Cocktails“ serviert. Präsentiert wurden diese durch das Science Center Netzwerk Science Pool.

 

 

Fotos zum vierten Campus-Ball Krems gibt es auch unter www.campusball.at