Weinbauschule: Verkostung fiel aus. Trotz herausfordernder Umstände glänzten die Weinbauschüler bei der Zertifikatsprüfung für Buschenschank.

Von Petra Vock. Erstellt am 22. Mai 2020 (17:09)
Trotz erschwerter Bedingungen gab es bei der Buschenschank-Zertifikatsprüfung fünf Auszeichnungen und 13 gute Erfolge. Im Bild: Katharina Hofbauer-Schmidt, Katharina Pötsch, Anna Traunfellner, Markus Eichelmann, Sophie Heindl-Stift, Lena Schabasser, Julian Holzer, Vorsitzende Roswitha Groiss (Ländliches Fortbildungsinstitut/LFI), Stefan Polsterer, Prüferin Andrea Öhlzelt, Franz Pointner, Karl Wölflinger, Prüfer Klaus Linder (v. l.).
: Weinbauschule

Unmittelbar nach dem Schulstart für die Abschlussklassen und pünktlich zum Aufsperren der Heurigenlokale haben 19 Schüler der Weinbauschule Krems die Zertifikatsprüfung für Buschenschank abgelegt.

Die organisatorische Herausforderung war riesig, wie Weinbauschul-Direktor Dieter Faltl mitteilte: „Viermal haben wir in der unsicheren Lage die LFI-Zertifikatsprüfung für unsere Abschlussklasse organisiert. Zuerst online, dann mit neuen Terminen an der Schule oder per Video und schließlich in Gruppen in der ersten Schulwoche.“

Die LFI-Zertifikatsprüfung hat schon eine mehr als 10-jährige Tradition. Heuer war vieles anders: Der Vorbereitungslehrgang wurde per Online-Schule durchgeführt, und die Präsentationen von Marketingideen und Heurigenspeisen fanden in Kleingruppen ohne Verkostung statt. 

Die vierköpfige Prüfungskommission unter dem Vorsitz von Roswitha Groiß honorierte die Leistungen der jungen Winzer mit fünf Auszeichnungen und 13 guten Erfolgen.