Zahnarzt Peißig ist für eigene Praxis bereit. Der Zahnarzt Florian Peißig, ein Großweikersdorfer, wird im Dezember seine neue Ordination am Rehsteig beziehen. Er übernimmt die Kassenarztstelle von Gorazd Persoglio.

Von Gertrude Schopf und Michael Schwab. Erstellt am 24. Oktober 2020 (05:02)
Florian Peißig (rechts) in der Ordination von Thomas Fitz, wo er seit übereinem Jahr Erfahrung sammelt.
Schwab

In Waidhofen an der Thaya und in Großweikersdorf betreut Florian Peißig derzeit noch seine Patienten.

Anfang Dezember wird der junge Zahnarzt (28) gemeinsam mit seiner Verlobten Nadine Brauneis – die Stratzingerin absolviert derzeit ihr Zahnmedizinstudium – seine neue Ordination am Rehsteig beziehen. Er wird die Nachfolge von Gorazd Persoglio antreten, der in Pension geht, und auch dessen Anmelde-Telefonnummer übernehmen.

Peißig war vor über einem Jahr der einzige Bewerber für diese Kassenarztstelle und eigentlich überrascht, dass er die dann auch bekommen hat. Er freut sich jetzt, diesen großen Schritt Richtung Zukunftsplanung getan zu haben.

Ein Bauplatz für die Ordination war in Absprache mit der Stadtgemeinde schnell gefunden, im April erfolgte der Spatenstich neben der ebenfalls erst heuer eröffneten Praxis von Uwe Leidhold und in Nachbarschaft zum Dentallabor Haasler.

Der gebürtige Großweikersdorfer will auch seinen Lebensmittelpunkt in die Gegend um Krems oder ins Kamptal verlegen: „Wir sind grad auf der Suche nach einer neuen Bleibe“, berichtet er.

Seit zweieinhalb Jahren arbeitet Peißig in Großweikersdorf, wo er als Wahlarzt in einer Praxis eingemietet ist. Im Frühjahr 2019 nahm er zusätzlich die Möglichkeit der „Lehrpraxis“ in der Ordination von Thomas Fitz in Waidhofen in Anspruch, wo er in dessen Praxis unter einem Kassenvertrag mitarbeitet. „Ein Ausbildungsmodell, wie es in Deutschland bereits verpflichtend ist. Dort müssen junge Zahnärzte bei einem älteren Kollegen zwei Jahre Erfahrung sammeln“, sagt Fitz.