Originell gestaltete Feier in Kremser Weinbauschule. Einen besonderen Gag hatten sich die acht Absolventen des Weinmanagement-Lehrgangs heuer zur Weinsegnung ausgedacht. Mehrere hundert Gäste erlebten einen kurzweiligen Abend und waren live in der Sendung "Weinmanagement im Bild" zu Gast.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 08. November 2019 (21:41)

Witzige Sendung über den Wein

Berichte aus den verschiedenen Weinbauregionen Österreichs gab es im Rahmen der Übertragung der "WM im Bild" ebenso zu erleben wie einen Wetterbericht und einen informativen Rundgang durch die Wein- und Obstbauschule. Witzige Werbeeinlagen und eine Studio-Diskussion konnten die Gäste genauso mitverfolgen. Leider litt die TV-Sendung ein wenig unter mangelnder Tonqualität, sodass viele Passagen unverständlich waren. In der Live-Diskussion "Im Zentrum" gerieten zum Gaudium des Publikums einige ausgeprägte Charaktere auf der Bühne aneinander ... 

Tolle Modeschau der HLM-Mädchen

Sehenswert war die Modeschau, die Schülerinnen der HLW/HLM Krems präsentierten. Trachtiges wurden ebenso schwungvoll dargeboten wie moderne, außergewöhnliche Modelle, die im Unterricht an der Schule der in der Gästeschar vertretenen - und von der Einlage begeisterten - Direktorin Sabine Hardegger gefertigt wurden. Viel Applaus belohnte die Präsentation und die vorangegangene Arbeit der jungen Damen.

Große Riege an Ehrengästen dabei

Josef Nagl und Eva Hofschneider waren perfekte Moderatoren des Abends, dankten einer Vielzahl an guten Geistern, die die Veranstaltung erst ermöglicht hatten und freuten sich mit dem Hausherren Dieter Faltl, eine große Reihe von Ehrengästen begrüßen zu dürfen. Unter den Gästen waren etwa Vizeweinkönigin Sophie Heindl-Stift, Bauernkammer-Obfrau Ida Steininer, BBK-Sekretär Josef Wimmer, Bezirksbäuerin Regina Kaltenbrunner sowie die Stadträte Günter Herz, Werner Stöberl und Martin Sedelmaier.

Direktoren waren stark vertreten

Aus anderen Kremser Schulen gaben der Veranstaltung auch die Direktoren Elisabeth Weigl (BRG Kremszeile), Erich Böck (BRG RIngstraße) und Gernot Hainzl (HAK/HAS) die Ehre. Franz Fugger, Chef der Gartenbauschule Langenlois amüsierte sich ebenso über die Schüler-Darbietungen wie Faltls Vorgänger Rudolf Danner.

2019er-Wein heißt "Vinum circulum"

Gernot Ertl war Pate des Jungweines. Der Geschäftsführer des Maschinenrings NÖ - die Organisation arbeitet etwa im Bereich des Einsatzes von Lesemaschinen eng mit der Schule zusammen - gab dem 2019er den Namen "Vinum circulum". Er betonte die Bedeutung des lateinischen Wortes "circulum" (Kreis, Verbindung, Versammlung) als Symbol für die gute Kooperation zwischen seinem Unternehmen und der WBS Krems.

Zwei prominente späte Gäste

Die Segnung des Weines nahm der Göttweiger Abt Columban Luser vor. Im Anschluss an das erste "Prost" wurden die Gäste mit deftigen Stärkungen, aber auch mit einer herrlichen Kürbiscremesuppe sowie süßen Schmankerln verwöhnt. Zur illustren Runde stießen zu später Stunde noch zwei Landesrätinnen. Denn Christiane Teschl-Hofmeister und Ulrike Königsberger-Ludwig hatten am selben Abend im Weinkompetenzzentrum einen Stock über der Segnungsfeier einer Veranstaltung des Club Niederösterreich beigewohnt.

Gratulation an neue Weinmanager

Die beiden konnten sich noch den Gratulationen zur erfolgreich beendeten Ausbildung zum "Staatlich geprüften Weinmanager" anschließen, die an drei Absolventen übergeben wurde (mehrere Kolleginnen und Kollegen waren leider nicht anwesend). Aus den Händen von WBS-Lehrer Rainer Vogler nahmen die Urkunden aber Johannes Neustifter und Franz Schleinzer sowie Elias Marek - letzterer hatte sogar mit Auszeichnung bestanden! - persönlich auf der Bühne entgegen.