Es war viel los am Lebensweg in Albrechtsberg

Wandern lag heuer stark im Trend.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 08:35
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8238980_kre47lebensweg_bilanz_wac.jpg
Beim Herbstwandertag in Leiben: Vereinsobmann Konrad Friedl mit den Vereinsmitgliedern Ingrid Kleber und Irene Kamleithner.
Foto: Anna Faltner/Leaderregion

Der „Lebensweg“ ist ein 260 Kilometer langer Rundweg, der die bestehenden „Ysper-Weitental-Rundwanderweg“ und „Kremstalweg“ in einer Achterschleife verbindet und unter anderem auch in den Krems-Bezirk-Gemeinden Albrechtsberg, Lichtenau und Weinzierl am Walde verläuft. 13 Etappen des Lebens können hier bewusst begangen werden.

Der Verein „Lebensweg“ kann auf eine positive Saison zurückblicken, da „uns die Pandemie neue Wanderer gebracht hat“, resümiert Obmann Konrad Friedl.

Die Vorbereitungen für das kommende Frühjahr sind im Laufen, mit 22. März startet das neue Lebenswegpartnerprogramm, eine Kooperation von Betrieben, die ihre Services rund um den Weitwanderweg anbieten. Weiters sollen 2022 eine neue Wanderkarte und ein neuer Folder aufgelegt werden. Geplant sind auch zwei Imagefilme und das Aufstellen von Sitzgelegenheiten.