Beim Heer geht‘s heiß her

Erstellt am 15. August 2022 | 04:02
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8437154_kre32mautern_ferienspiel_bundesheer_goe.jpg
Beim Testen der Soldaten-Ausrüstung: Oberst Georg Härtinger mit Viktoria, Jakob, Anna und Claudia Monihart.
Foto: Bundesheer/Wiedena
Kaserne Mautern lädt Kinder zu Ferienprogramm, Kader bekommt 250 neue Sportanzüge.

Funksprüche abgeben, Orientierungslauf im Irrgarten, Bekleidung testen, Kasernenrundgang, Pinzgauer fahren: Das Stabsbataillon 3 stellt sich regelmäßig den Kleinsten vor.

Im Rahmen des Paudorfer Kindersommers besuchten mehr als 40 Kinder die Mauterner Raab-Kaserne. „Für uns ist es eine optimale Gelegenheit, Kindern näherzubringen, was das soldatische Leben ausmacht“, so Oberst Georg Härtinger, der die kleinen Gäste durch den Vormittag begleitet hat. „Auf spielerische Art und Weise können wir soldatische Grundfähigkeiten vermitteln.“

Der Abschluss war das Highlight: Die Soldaten der ABC Abwehrkompanie errichteten für die Kinder eine eigene Wasserrutschbahn.

Die Kinder des Mauterner Horts durften ebenso launige Stunden in der Raab-Kaserne genießen. „Eine Abwechslung für die Kids“, so Härtinger.

Auch sportlich sind die Soldaten im Sommer höchst aktiv: „Wir konnten den gesamten Kader von Weitra und Mautern mit 250 neuen Sportanzügen ausstatten“, freut sich Härtinger. „Die Sparkasse Waldviertel war für uns dabei ein wichtiger Partner.“