Theaterstar Hochmair kommt in Gartenarena. „Werther! Nach Goethe“ ist bereits seit 1997 ein Renner. Schauspieler mit Mischung aus Lesung, Monodram und Performance in den Erlebnisgärten.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 14. Juli 2019 (06:22)
Heike Blenk
Schauspieler Philipp Hochmair kommt am 6.September in die Gartenarena in den Kittenberger Erlebnisgärten nach Schiltern.

Philipp Hochmair, Shootingstar der deutschsprachigen Theaterszene, kommt im Herbst mit der Inszenierung „Werther! Nach Goethe“ in die Kittenberger Erlebnisgärten.

Der Ausnahmekünstler Philipp Hochmair ist seit Jahren ein Publikumsmagnet auf den europäischen Theaterbühnen und in diesem Jahr als beliebtester Schauspieler Österreichs mit der „Romy“ ausgezeichnet worden. Unvergesslich ist sein Auftritt im „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen im Jahr 2018 und seine charismatische Rolle bei der ORF-Erfolgsserie „Vorstadtweiber“ als Joachim Schnitzler.

Welche Relevanz hat Goethes gefühlsschwangerer Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ über die liebeskranke Hauptperson noch in den Zeiten von Facebook, Twitter und iPhone-Kultur? Philipp Hochmair und Nicolas Stemann erzählen Werthers Geschichte unter Verwendung des Originaltextes aus ihrer persönlichen, heutigen Sicht in einer Aufführung zwischen Lesung, Monodram und Performance.

Seit 1997 ist „Werther!“ bereits auf Erfolgstour. Der jugendliche Geniestreich der beiden Theaterkünstler schaffte es vom Nürnberger Klassenzimmer bis ans Wiener Burgtheater, auf Auslandsgastspielen von Moskau bis Bogotá. Hochmair beginnt aus Goethes Briefroman vorzulesen und vertieft sich in Werthers Zustände. Ein junger Mann, zum ersten Mal von daheim weg, stürzt sich in eine unmögliche Liebesgeschichte und beobachtet und genießt dabei seine Gefühlswelt. Eine Innenschau auf die Seele eines Unglücklichen, auf die Mechanismen der Selbstzerstörung.

Karten (ab 33 Euro) gibt es in den Kittenberger Erlebnisgärten und im NÖN-Ticketshop!