Kremser Landstraße verliert Geschäfte. Waldviertler Genussladen sperrt nicht einmal ein Jahr nach Eröffnung zu. Endgültig Geschichte ist Filiale der Bäckerei Hager.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 16. April 2021 (05:04)
Wegen „privater Gründe“ schließt der Waldviertler Genussladen in der Unteren Landstraße mit Ende Juni.
Johann Lechner, Johann Lechner

Die Kremser Innenstadt bleibt ein schwieriges Pflaster für Unternehmer. Das zeigt nicht nur die Leerstandsrate von 19,6 Prozent, die zu den höchsten in Österreich gehört. Immer wieder sorgen auch Nachrichten von Geschäften, die schließen, für schlechte Stimmung.

Jüngstes Beispiel ist die Filiale der Bäckerei Hager in der Unteren Landstraße, die mit 10. April endgültig geschlossen hat, nachdem Geschäftsführer Wolfgang Hager schon während des ersten Lockdowns im März 2020 der NÖN gegenüber sagte, dass „der Standort nicht viel Spaß“ mache und die „Innenstadt von den Entscheidungsträgern verlassen worden“ sei. In einem Facebook-Posting lädt die Bäckerei ihre Kremser Kunden in die nächstgelegene Filiale in Traismauer ein.

Zusperren wird Ende Juni auch der unmittelbare Nachbar des Hager-Standorts, der Waldviertler Genussladen. Dabei hatte das Spezialitätengeschäft erst im August 2020 eröffnet. Inhaberin Gabriele Bauer nennt auf NÖN-Anfrage „private Gründe“ als Schließungshintergrund. Per Plakat in der Auslage sucht sie nach einem Nachfolger.