Mit Bürgerbeteiligung zu Ökostrom für Mautern. Mit dem Kauf von „Sonnenbausteinen“ können sich Bürger an der neuen Photovoltaikanlage beteiligen.

Von Isabel Schmidt. Erstellt am 09. August 2020 (06:41)
Bürgermeister Heinrich Brustbauer, Renate Matous, Kindergartenleiterin Barbara Magerl, Wolfgang Zeller und Matthias Lemp von Lemp Energietechnik, Energiebeauftragter Martin Hofbauer, Martin Ruhrhofer (eNu) und die Kindergartenkinder mit einem „Sonnenbaustein“. 
eNu NÖ

Auf dem Dach des Kindergartens, beim Hochbehälter und auf dem Friedhofsgebäude möchte die Stadtgemeinde eine Photovoltaikanlage errichten. Interessierte Bürger können sich an diesem Vorhaben durch den Kauf von „Sonnenbausteinen“ beteiligen.

„Als e5-Gemeinde zählen wir zu den 50 engagiertesten Gemeinden Niederösterreichs. Diesen Vorsprung möchten wir mit dem Mauerner Sonnenkraftwerk weiter ausbauen“, so Bürgermeister Heinrich Brustbauer zum Bürgerbeteiligungsprojekt.

Mit dem Sonnenkraftwerk soll die Strommenge für elf Haushalte mit einer Gesamtleistung von 37 Kilowatt-Peak produziert werden. „Damit werden wir jedes Jahr eine Reduktion von 13.000 Kilogramm CO2 erreichen“, erklärt Energiegemeinderat Martin Hofbauer und hebt damit die Bedeutung für den Klimaschutz hervor.

Bürger der Stadtgemeinde können sich ab 500 Euro am Projekt beteiligen und erhalten dafür einen Bonus in Form von Zinsen. Die Bausteine können im Rathaus gekauft werden.