Krems , Gedersdorf

Erstellt am 07. Februar 2019, 06:20

von Christian Leneis

Hilfe für Feueropfer nach Brandkatastrophe in Theiß. Die Kinderfreunde Gedersdorf wollen nach einer Brandkatastrophe helfen und haben eine Spendenaktion gestartet.

NÖN-Leser erinnern sich: Zeitweise schlugen die Flammen meterhoch aus dem brennenden Haus in der Stratzdorferstraße. Jetzt soll den Brandopfern geholfen werden.  |  Manfred Wimmer

Die Nacht vom 27. auf den 28. Jänner werden zwei Theißer Familien (eine Familie mit drei Kindern in einem Haus, die Großeltern im anderen Haus) so schnell nicht vergessen: Ein verheerender Brand hat die beiden aneinandergrenzenden Einfamilienhäuser zerstört beziehungsweise schwerst beschädigt (die NÖN berichtete, siehe unten).

 

Die Häuser sind nicht bewohnbar, und die beiden Familien sind derzeit in Ersatzquartieren untergebracht. Vorbildlich ist die Hilfsaktion, die am Tag nach dem Brand angelaufen ist.

Weil die Familie Fock schon seit vielen Jahren Mitglied bei den Kinderfreunden Gedersdorf (die Kinderfreunde arbeiten österreichweit an einer kinderfreundlichen Gesellschaft) und der Vater der Jungfamilie auch im Vorstand der Ortsgruppe ist, haben die Mitglieder der Ortsgruppe eine Spendenaktion ins Leben gerufen. „Wir wollen das erste Leid der Familie lindern“, heißt es.

Wer spenden will, verwendet das Konto der Kinderfreunde Gedersdorf, IBAN AT06 2022 8000 0023 7024, Verwendungszweck: „Familie Fock“. Alle Spenden gehen natürlich zu 100 Prozent an die Familie.