Junge Truppe begeisterte mit Konzert. St. Leonharder Kapelle bestritt erstmals Neujahrskonzert. Katrin Dick übernimmt Führung der Musiker.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 06. Januar 2019 (15:23)

Erstmals bestritt die eigene, erst vor knapp mehr als drei Jahren gegründete Musikkapelle St. Leonhard das traditionelle Neujahrskonzert, zu dem die ÖVP St. Leonhard am Hornerwald einlud.

Bläserklasse legte eine Talentprobe ab

Der Abend wurde zum Trumpf der Truppe, mit der Gründer und Kapellmeister Harald „Harry“ Schuh im Sommer 2015 mit fünf Musikern (!) gestartet war. Die rund 30 Aktiven und die sechs Nachwuchsmusiker der Bläserklasse der Musikschule Horn (Lehrerin: Andrea Straßberger) begeisterten das Publikum im Gasthaus Steiner in Wolfshoferamt mit ihren Darbietungen.

Junge Truppe mit gefälligem Programm

Mit einem gefälligen Programm – von Klassikern bis zur Moderne –, durch das ÖVP-Obmann Franz Hinterleitner führte, gewannen die engagierten Aktivisten, von denen die meisten vor drei Jahren noch nicht einmal Noten lesen konnten (!) die Herzen der Zuhörer, um wie große Vorbilder mit dem Radetzkymarsch abzuschließen. Kommendes Jahr gastiert wieder die Grenzlandkapelle Hardegg in St. Leonhard, ab dann werden alternierend die Gäste und die heimischen Musikanten das neue Jahr begrüßen.

Dank an Musik-Pionier Harald Schuh

Mit einem vom heimischen Künstler Josef Gradner geschnitzten Violinschlüssel dankte Bürgermeisterin Eva Schachinger dem Musik-Pionier Schuh, der nun in die zweite Reihe tritt, der Kapelle aber als Stellvertreter der neuen Kapellmeisterin Katrin Dick und am Flügelhorn erhalten bleibt. Er äußerte in seinen Dankesworten auch eine Sehnsucht der Kapelle: Eine eigene Tracht steht am Wunschzettel ganz oben.

Regionaltreffen der Gföhler Politiker

Das Konzert wurde wie immer auch zum Anlass für ein Treffen regionaler Verantwortungsträger, bei dem Bürgermeisterin Eva Schachinger neben Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer und dem Landtagsabgeordneten Josef Edlinger auch Amtskollegen wie Ludmilla Etzenberger (Gföhl), Gerhard Wandl (Rastenfeld), Franz Sinhuber (Krumau) und Franz Aschauer (Jaidhof) sowie Diakon Adolf Steiner begrüßte. Ebenfalls mit dabei war BAG-Horn-Obmann Burghard Reiss.

Winterstimmung am Glühweinstand

Sie alle genossen nicht nur die musikalischen Darbietungen, sondern nützten wie die anderen Gäste auch die Gelegenheit, beim Glühweinstand der ÖVP vor dem Gasthaus einzukehren, rund um den der Schneefall den Hornerwald in eine bezaubernde Winterlandschaft verwandelt hatte.